werkNET
Menü

Studierende aus dem Ausland
Finanzierung deines Studiums und dein Studienaufenthalt in Hamburg

Wir orientieren internationale Studierende im Hochschulraum und beraten zu aufenthaltsrechtlichen Rahmenbedingungen, Finanzierung des Studiums, Jobben sowie zu sozialen und kulturellen Angeboten. Wir bieten Orientierung bei der Frage nach Zuständigkeiten von Anlaufstellen und Behörden in Hamburg sowie praktische Hilfe beim Umgang mit Anträgen und Formularen.

Das Erklärvideo der Servicestelle Interkulturelle Kompetenz des Deutschen Studentenwerks erläutert Voraussetzungen und Möglichkeiten der Studienfinanzierung, erklärt rechtliche Einschränkungen im Bereich Jobben für internationale Studierende und gibt Praxistipps zur Planung des Studiums in Deutschland. Wichtige Inhalte zu diesen Themen bietet auch die Broschüre „Visum, Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis vor, während und nach dem Studium“ der Behörde für Inneres und Sport.

 

 

BAföG für Studierende aus dem Ausland

Studierende aus dem Ausland haben bei Erfüllung der gesetzlichen Voraussetzungen Anspruch auf Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG).

Die monatliche Förderung ist abhängig vom Bedarf, maximal 853€ (ggf. zuzüglich Kinderbetreuungszuschlag). Vom BAföG profitieren Deutsche im Sinne von Art. 116 GG (darunter auch Spätaussiedler und Eingebürgerte), aber auch Studierende mit Migrationshintergrund sind ggf. anspruchsberechtigt. 

International Studierende, die ein Visum/eine Aufenthaltserlaubnis zum Zwecke des Studiums innehaben, können jedoch i.d.R. keine BAföG-Leistungen erhalten. Die Voraussetzungen für eine Förderung ausländischer Studierender sind in § 8 BAföG genannt.

Wer keinen Anspruch auf BAföG hat, kann eventuell für den Abschluss seines Studiums ein Examensstipendium für internationale Studierende aus Landesmitteln erhalten.

Wenn du Fragen zum BAföG hast, wende dich bitte an unser Beratungszentrum Studienfinanzierung – BeSt.

Examensstipendium für internationale Studierende
Studienabschlussphase

Internationale Studierende, die keinen Anspruch auf BAföG haben, können für den Abschluss ihres Studiums aus Landesmitteln gefördert werden. Auf diese Förderung besteht allerdings kein Rechtsanspruch.

Voraussetzungen
Du musst deine Ausbildung spätestens zwei Semester nach Antragstellung beenden und einen Leistungsstand nachweisen können, der dem laufenden Fachsemester entspricht. Außerdem musst du bedürftig sein, das heißt, keine Zuwendung von deinen Eltern erhalten bzw. anderweitig finanziell abgesichert sein.

Antragsberechtigt sind Studierende der staatlichen Hamburger Hochschulen

  • Universität Hamburg (UHH)
  • Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW)
  • Technische Universität Hamburg (TUHH)
  • Hochschule für bildende Künste Hamburg (HfbK)
  • Hochschule für Musik und Theater Hamburg (HfMT)
  • HafenCity Universität Hamburg (HCU)

 

Kontakt für Studierende der HAW, TUHH, HfbK, HfMT und HCU

Für Studierende dieser Hochschulen ist das Studierendenwerk Hamburg, Amt für Ausbildungsförderung (BAföG-Amt) – Examensstipendien für internationale Studierende zuständig. Hier gibt es auch die Antragsformulare. 

Die Antragsfristen für das Wintersemester enden am 31. Oktober bzw. für Studierende an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg am 30. September. Die Antragsfristen für das Sommersemester enden am 30. April bzw. am 31. März für Studierende an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg.

Die Beratungszentren bleiben weiterhin für spontane Besuche geschlossen. Wir bieten aber Beratung per Telefon, E-Mail und persönlich (mit Termin) an.

Einen Termin für eine persönliche Beratung kannst du hier buchen. Wir bitten darum, eine FFP2-Maske zu tragen.

 

Kontakt für Studierende der Universität Hamburg

www.uni-hamburg.de/examensstipendien, Abteilung Internationales der Universität Hamburg, Mittelweg 177, 20148 Hamburg, 040 / 42 838 - 3311

Die Antragsfristen für Studierende an der Universität Hamburg siehst du auf der Website der Universität Hamburg.

Stipendien
Der günstige Baustein der Studienfinanzierung

Leider werden in Deutschland nur sehr wenige Studierende mit einem Stipendium gefördert. Es gibt keine zentrale Stelle, bei der man sich für ein Stipendium bewerben kann oder die eine Bewerbung an die Förderinstitutionen weiterleitet. Du musst selbst aktiv nach Stipendiengebern recherchieren und dich individuell bewerben.

Das International Office deiner Zielhochschule ist für die Beratung und Betreuung von einreisenden internationalen Studierenden zuständig. Du findest das jeweilige International Office auf der Website der Hochschule.

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) ist für die Förderung von einreisenden Studierenden mit ausländischer Staatsangehörigkeit zuständig. Da du dich ca. anderthalb Jahre vor Studienaufnahme um ein DAAD-Stipendium bewerben musst, solltest du dich rechtzeitig in der Förderdatenbank des DAAD informieren.

Wir haben Listen mit Stipendienmöglichkeiten, Suchmaschinen und Datenbanken für die verschiedenen Gruppen von Studierenden aus dem Ausland zusammengestellt. Eine Übersicht von Stipendien, um die sich Studierende aus dem Ausland bewerben können, gibt es hier | Download (PDF). Studierende mit Migrations- und Fluchthintergrund finden eine entsprechende Liste hier | Download (PDF).

Weitere Informationen findest du außerdem auf den weiterführenden Seiten zu Stipendien.

Wenn du dich in der Abschlussphase deines Studiums befindest, nutze unsere Liste Stipendien für die Studienabschlussphase. Um einige dieser Stipendien können sich auch Studierende aus dem Ausland, die an einer deutschen Hochschule studieren, bewerben.

Wenn du Fragen zu Stipendien hast, wende dich bitte an unser Beratungszentrum Studienfinanzierung – BeSt.

Studienkredite
für Studierende aus dem Ausland

Ein Studienkredit kann ggf. eine Finanzierungslücke schließen, ist jedoch die teuerste Form der Studienfinanzierung. Wir empfehlen Studierenden deshalb, sich vor Vertragsabschluss umfassend über die Konditionen des jeweiligen Angebots zu informieren.

Internationale Studierende können unter bestimmten Voraussetzungen einen Studienkredit oder die Finanzierung aus einem Bildungsfonds beantragen. Bitte erkundige dich beim jeweiligen Anbieter, ob eine Finanzierung für dein Studium möglich ist.


Wenn du Fragen zu Studienkrediten hast, wende dich bitte an unser Beratungszentrum Studienfinanzierung – BeSt.

Wir sind auch Vertriebspartner für den KfW-Studienkredit und prüfen bei jeder Beratung günstigere Alternativen.

Staatliche Kredite

Anbieter von Bildungsfonds

Auf der Website des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) werden dir alle Fragen zu den Themen Studienkrediten, Abschlussdarlehen und Bildungsfonds umfassend beantwortet. Der Studienkredit-Test stellt Studienkredit- und Bildungsfondsangebote anhand verschiedener Kriterien dar und bewertet sie aus Studierendensicht. Wir empfehlen dir aber dennoch, dich im Beratungszentrum Studienfinanzierung – BeSt beraten zu lassen.

Darlehenskasse

Das Studierendenwerk Hamburg verfügt über eine Darlehenskasse. Studierende in der Abschlussphase oder z.B. mit kurzfristigen, unvorhergesehenen Studienausgaben können ggf. mit einem Darlehen unterstützt werden. Grundsätzlich ist dafür ein Bürge erforderlich.

Informationen und Beratung zu diesem Thema erhältst du im Beratungszentrum Studienfinanzierung - BeSt.   

Studierende mit einer Aufenthaltserlaubnis zum Zwecke des Studiums/Visum nach § 16 AufenthG

Wir haben dir einige Informationen zusammengestellt, die dir bei der Vorbereitung und Durchführung deines Studiums eine Hilfe sein können, wenn du eine Aufenthaltserlaubnis zum Zwecke des Studiums bzw. ein Visum nach § 16 AufenthaltG besitzt. 

Zusammenfassende Informationen

Unterstützung zur Planung und Durchführung deines Studiums findest du in unserem Infoblatt Visum | Download (PDF) und im Hamburg Welcome Center und Clearingstelle von der Stadt Hamburg. Hier werden auch verschiedene Events (nicht nur für Studierende) in englischer Sprache angeboten.

Informationen für Studieninteressierte, welche die Studienvorbereitung erleichtern sollen

Hier findest du eine Übersicht, wann was zur Studienvorbereitung ansteht.

Checkliste für Studieninteressierte und Studienvorbereitung | Download (PDF)

Informationen zu Stipendien für internationale Studierende

Hier findest du eine Zusammenstellung von Stipendienmöglichkeiten für Studierende aus dem Ausland:

Stipendien für Studierende aus dem Ausland | Download (PDF)

Informationen für internationale Studierende mit chronischen Erkrankungen/Behinderungen

Das Deutsche Studentenwerk beantwortet die Frage "Welche sozialrechtlichen Ansprüche haben Studierende mit Behinderungen und chronischen Krankheiten aus Drittstaaten?"

Internationale Studierende mit chronischen Erkrankungen/Behinderungen | Download (PDF)

Informationen zum Aufenthaltsrecht ausländischer HochschulabsolventInnen

Die Technische Universität Hamburg hat einen detaillierten Überblick erstellt – herausgegeben von der Behörde für Inneres und Sport

Präsentation | Download (PDF)

Studierende aus EU-/EWR-Ländern und der Schweiz

Wir haben dir einige Informationen zusammengestellt, die dir die Vorbereitung auf dein Studium erleichtern können, wenn du aus der EU, einem EWR-Land oder der Schweiz kommst.

Zusammenfassende Informationen

Zusammenfassende Informationen, die dir die Planung und Durchführung deines Studiums erleichtern, findest du in diesem Dokument:

Infoblatt EU/EWR/Schweiz | Download (PDF)

Informationen für Studieninteressierte, welche die Studienvorbereitung erleichtern sollen

Hier findest du eine Übersicht, wann was zur Studienvorbereitung ansteht.

Checkliste für Studieninteressierte und Studienvorbereitung | Download (PDF)

Informationen zu Stipendien für Studierende aus EU/EWR-Ländern/Schweiz

Hier findest du eine Zusammenstellung von Stipendienmöglichkeiten für Studierende aus dem Ausland: 

Stipendien für Studierende aus dem Ausland | Download (PDF)

Informationen für internationale Studierende mit chronischen Erkrankungen/Behinderungen

Das Deutsche Studentenwerk beantwortet die Frage "Welche sozialrechtlichen Ansprüche haben Studierende mit Behinderungen und chronischen Krankheiten aus Staaten der EU, des EWR und der Schweiz?"

EU-Studierende mit Behinderungen | Download (PDF)

Studierende mit Fluchthintergrund

Wenn du einen Fluchthintergrund hast, findest du hier eine Zusammenstellung von Informationen, die dir die Vorbereitung des Studiums erleichtern können.

Zusammenfassende Informationen

Hier findest du zusammenfassende Informationen für Studierende mit Migrationshintergrund bzw. Geflüchtete

Informationen für Studierende mit Fluchthintergrund | Download (PDF)

Informationen für Studieninteressierte, welche die Studienvorbereitung erleichtern sollen

Hier findest du eine Übersicht, wann was zur Studienvorbereitung ansteht.

Checkliste für Studieninteressierte und Studienvorbereitung | Download (PDF)

Informationen zu Stipendien für Studierende mit Migrations- oder Fluchthintergrund

Hier findest du eine Übersicht über spezifische Stipendien für Studierende mit Migrations- und Fluchthintergrund.

Stipendien für Studierende mit Migrations- und Fluchthintergrund | Download (PDF)

Vom Ukraine-Krieg betroffene Studierende und Studienvorbereitende

Beihilfe für vom Ukraine-Krieg betroffene Studierende und Studienvorbereitende

Das Studierendenwerk Hamburg unterhält einen Notfonds, aus dem Hilfen an bedürftige Studierende in einer unvorhergesehenen, akuten und vorübergehenden Notlage vergeben werden.

Der Notfonds wurde mit Unterstützung der Wissenschaftsbehörde und der Claussen-Simon-Stiftung um die Beihilfe für vom Ukraine-Krieg betroffene Studierende, kurz: „Beihilfe Ukraine“, erweitert. Die Beihilfe kann ab 25.7.2022 beim Beratungszentrum Soziales und Internationales – BeSI beantragt werden.

Die „Beihilfe Ukraine“ des Notfonds richtet sich an:

  • Hamburger Studierende und Studienvorbereitende am Studienkolleg der Universität Hamburg, die infolge des Kriegs gegen die Ukraine in finanzielle Not geraten sind
    (z. B. weil ihre Eltern in der Ukraine sie kriegsbedingt nicht mehr bei der Studienfinanzierung unterstützen können) sowie
  • Studierende und Studienvorbereitende, die ab Februar 2022 aus der Ukraine geflohen sind, ihr Studium in Hamburg fortsetzen bzw. beginnen wollen und bereits eine Studienplatzzusage für eine Hamburger Hochschule oder am Studienkolleg der Universität Hamburg haben und Unterstützung zum Studienstart benötigen.

Die mögliche Förderung ergibt sich  aus der individuellen Situation der/des Studierenden und soll einen einmaligen bzw. zeitlich auf zwei Monate begrenzten Beitrag leisten, das Studium zu ermöglichen bzw. fortführen zu können.

Für weitere Informationen und Beratung zur „Beihilfe Ukraine“ sowie für die Antragstellung wende dich bitte an das Beratungszentrum Soziales und Internationales – BeSI.

 

Auch Studierende, die sich aus anderen Gründen in einer Notlage befinden, können selbstverständlich weiterhin die Beratung und Hilfe des Beratungszentrum – BeSI in Anspruch nehmen.

 

Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg – Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke sowie die Claussen-Simon-Stiftung 

       

Weitere Beratungsangebote für internationale Studierende
Dein Studium in Deutschland

Detaillierte Informationen findest du auf den Seiten des Deutschen Studentenwerks sowie beim Deutschen Akademischen Austausch Dienst. Die Akademischen Auslandsämter informieren und beraten internationale Studierende in sozialen Fragen sowie über studienbegleitende Maßnahmen und orientieren zu den Angeboten an der Hochschule. Die Auslandsreferate der ASten, das Hamburg Welcome Center und die Migrationsberatung geben ebenfalls Hilfestellung.

International Offices

Die Akademischen Auslandsämter informieren und beraten internationale Studierende in sozialen Fragen sowie über studienbegleitende Maßnahmen und orientieren zu den Angeboten an der Hochschule. Die Auslandsreferate der ASten, das Hamburg Welcome Center und die Migrationsberatung geben ebenfalls Hilfestellung.

Auslandsreferate der Asten 

Hamburg Welcome Center und Migrationsberatung in Hamburg