werkNET
Menü
Nachhaltigkeitsbericht des Studierendenwerks Hamburg

Nachhaltigkeit im Studierendenwerk
#stwhhforfuture

Das Verständnis von Nachhaltigkeit begründet sich in den drei Grundpfeilern des Studierendenwerks: Ökologie, Ökonomie und Soziales. Dabei stehen besonders Klima-, Ressourcen- und Umweltschutz in der ökologischen Dimension im Vordergrund. Durch bewusstes Handeln trägt das Studierendenwerk Hamburg zur CO2-Reduktion bei und strebt das Ziel der Klimaneutralität an.

Im Bereich Hochschulgastronomie gelingt dies durch den sukzessiven Ausbau an nachhaltigen Speise- und Getränkeangeboten beispielsweise durch Bio-Ware, regionale Produktvielfalt, Mehrweggeschirr und Fleischreduktion – eine rein vegetarisch-vegane Mensa inklusive.

Im Bereich Wohnen agiert das Unternehmen umweltbewusst und ressourcenschonend durch energetische Sanierungen und energieeffiziente Neubauten nach Passivhausstandards. Sharing-Konzepte und Pflanzaktionen ergänzen das nachhaltige Gemeinschaftsleben ebenso wie der Einsatz von 100 Prozent Ökostrom, von wassersparenden Armaturen und nachhaltiger Möblierung.

Im Bereich Kitas setzen wir einen Fokus auf Bildung für Nachhaltige Entwicklung und setzen diese sowohl pädagogisch als auch in der Bewirtschaftung unserer Kitas um. Wir ermöglichen den Kindern alltagsintegriert die Auseinandersetzung mit ihrer Umwelt und vermitteln Wissen für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. Als Teil davon erlernen die Kinder von Anfang an die richtige Mülltrennung, den sparsamen Umgang mit Energie und bekommen Möglichkeiten Natur zu erleben und wertzuschätzen. Wir verzichten auf vermeidbaren Müll und ermutigen unser Umfeld dazu, z.B. indem wir für schmutzige Wäsche Wetbags statt Einmalplastik nutzen. Um unsere Arbeit kontinuierlich weiterzuentwickeln, wurde im Juni 2024 ein neuer Qualitätszirkel ins Leben gerufen, bei dem sich unsere Mitarbeitenden kitaübergreifend zur pädagogischen Umsetzung von Bildung für Nachhaltige Entwicklung austauschen und einander Best Practice Beispiele vorstellen.

Der Bericht Nachhaltigkeit und Soziale Verantwortung 2021/2022 gibt einen umfassenden Einblick in die Nachhaltigkeitsstrategie des Studierendenwerks sowie über die systematisch eingebundenen Maßnahmen zu Klima- und Ressourcenschutz in allen Leistungsbereichen. Er benennt konkrete Ziele und Vorhaben für eine nachhaltige Zukunft – für Mensch und Umwelt.

Neue Studi-Box: Tauschbox für mehr Nachhaltigkeit auf dem Campus Von-Melle-Park

Die Studi-Box ist ein Projekt der Auszubildenden des Studierendenwerks und hat zum Ziel, zu nachhaltigem Handeln anzuregen. Die Tauschbox soll allen Menschen auf dem Campus die Möglichkeit bieten, Gegenstände zu tauschen und somit weniger neu zu kaufen.

Die Studi-Box ist frei zugänglich, das Prinzip einfach: Wer gut erhaltene Bücher, Kleidung, Spiele, Dekorationsartikel usw. nicht mehr braucht, kann sie in die Tauschbox legen. Im Gegenzug können vorhandene Gegenstände mitgenommen werden.

Hier unsere Pressemitteilung zur Eröffnung der Tauschbox.

Auch interessant
Weitere Themen