werkNET
Menü

Das Hamburg Stipendium
Eine Chance für Hamburger Studierende, Unternehmen und für Hamburg!

Das Hamburg Stipendium ist ein Unterstützungsangebot des Studierendenwerks Hamburg und wird seit dem Wintersemester 2018/2019 an Studierende vergeben, die ihr Studium aus besonderen Lebenssituationen heraus erfolgreich absolvieren.

In den ersten Förderjahrgängen unterstützen wir mit dem Hamburg Stipendium Studierende mit einem Migrations- oder Fluchthintergrund, deren Eltern in Deutschland keine Hochschule besucht haben, finanziell sowie ideell.

Im fünften Förderjahr unterstützen wir 30 beeindruckende Menschen, die erfolgreich an den vier größten staatlichen Hochschulen sowie den beiden Kunsthochschulen Hamburgs studieren und in ingenieurs-, geistes-, rechts-, wirtschafts-, sozial-, naturwissenschaftlichen oder künstlerischen Studiengängen eingeschrieben sind. Die Wurzeln der Stipendiat:innen des Förderjahrgangs 2023/24 liegen in Afghanistan, Syrien, Togo, Estland, Polen, dem Iran, der Türkei, der Ukraine, in Kolumbien und Russland. 

Eine Chance für Hamburger Studierende
Finanzielle und ideelle Förderung sowie Netzwerkkontakte

Das Hamburg Stipendium wird seit dem Wintersemester 2018/2019 durch das Studierendenwerk Hamburg vergeben und würdigt Hamburger Studierende, die ihr Studium aus besonderen Lebenssituationen heraus erfolgreich absolvieren.

In den ersten Förderjahrgängen unterstützt das Stipendium Studierende mit einem Flucht- oder Migrationshintergrund finanziell sowie ideell: Die Stipendiat:innen erhalten monatlich je 150 Euro, ab Oktober 200 Euro; zudem haben sie Gelegenheit, als Teil eines Stipendiat:innen-Netzwerks an Veranstaltungen teilzunehmen und wertvolle Kontakte zu Einrichtungen und Unternehmen zu knüpfen.

Über Neuigkeiten aus unserem Stipendiat:innen-Netzwerk informieren wir in der Rubrik News.

Hamburg Stipendiat:in werden

Die Ausschreibung ür das Förderjahr 2024/2025 ist beendet. Du kannst dich wieder in 2025 bewerben, wenn du die folgenden Voraussetzungen erfüllst:
  • du hast einen Migrations- oder Fluchthintergrund (Die genaue Definition kann der Vergaberichtlinie entnommen werden.)
    Bitte beachten: Das Stipendium richtet sich nicht an Internationale Studierende (§ 16b AufenthG).

  • deine Eltern haben in Deutschland keine Hochschule besucht,
  • du erbringst überdurchschnittliche Studienleistungen, obwohl du herausfordernde Lebensumstände zu meistern hast oder hattest,
  • du bist an einer Hochschule immatrikuliert, die im Zuständigkeitsbereich des Studierendenwerks Hamburg liegt.*
  • du weist eine finanzielle Bedürftigkeit nach.

* Universität Hamburg, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, HafenCity Universität Hamburg, Technische Universität Hamburg, Hochschule für bildende Künste Hamburg, Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Bucerius Law School, Berufliche Hochschule Hamburg 

Weitere Informationen sowie den Link zur Bewerbung findest du zu gegebener Zeit an dieser Stelle.

Solltest du vorab Fragen haben, wende dich gerne per E-Mail an uns.

News
Alles auf einen Blick

Eine Chance für Hamburger Unternehmen
Nachwuchskräfte fördern und gesellschaftlich engagieren

Das Hamburg Stipendium bietet Ihrem Unternehmen die Möglichkeit, die Suche nach potenziellem Nachwuchs mit gesellschaftlichem Engagement zu verbinden. Durch die Unterstützung des Stipendiums können Sie mit Ihrem Unternehmen in Kontakt zu Studierenden kommen, die sich durch fachliche sowie soziale Kompetenzen auszeichnen. Neben der Gelegenheit, zukünftige Fachkräfte kennenzulernen und diese schon während des Studiums durch z. B. Praktika an sich zu binden, leisten Sie in unserer Stadt einen wertvollen Beitrag zu mehr Integration und Chancengleichheit.

Unsere Unterstützer
Diese Unternehmen unterstützen das Hamburg Stipendium

Gasnetz Hamburg GmbH

„Bildung und Ausbildung prägen unsere Gesellschaft und damit auch unsere Stadt. Wir übernehmen soziale Verantwortung, indem wir junge Nachwuchskräfte bei der Gestaltung ihrer Karriere fördern. Denn für Hamburgs grüne Zukunft sind wir auf das Engagement und Know-how aller Talente angewiesen. Gemeinsam mit dem Studierendenwerk bauen wir eine Partnerschaft auf, die diese Entwicklung unterstützt.

Gasnetz Hamburg engagiert sich für das Hamburg Stipendium, weil wir Chancengleichheit und Vielfalt unterstützen. Der Zugang zu Bildung und Ausbildung darf nicht von finanziellen und sozialen Faktoren abhängen. So tragen wir unseren Teil dazu bei, eine starke und innovative Gesellschaft aufzubauen."

– Gabriele Eggers, kaufmännische Geschäftsführerin

Hapag-Lloyd AG

"Integration kann gelingen, wenn wir Menschen mit Migrationshintergrund schnell beruflich qualifizieren. Dazu leistet das Hamburg Stipendium einen hervorragenden und bespielhaften Beitrag."

– Dr. Maximilian Rothkopf, Vorstandsmitglied

HELM AG

"Integration ist nicht allein Aufgabe des Staates. Jeder kann und sollte dazu beitragen. Die Förderung durch Qualifizierung ist ein wesentlicher Schritt in die gleichberechtigte Gesellschaft. Das Hamburg Stipendium schafft Möglichkeiten für junge Menschen – das unterstützen wir gerne!"

 Thomas Gartz, Zentralbereichsleiter Personal und Admininstration

Hamburger Sparkasse AG

"Unsere Gesellschaft braucht eigenverantwortliche, selbstbewusste und gut ausgebildete junge Menschen. Deshalb liegt uns ihre Bildung und Ausbildung auch sehr am Herzen.Das Hamburg Stipendium leistet hier einen wichtigen Beitrag, den wir gerne unterstützen."

– Dr. Harald Vogelsang, Vorstandssprecher

Marquard & Bahls

“Bei Marquard & Bahls betrachten wir Vielfalt als ein wichtiges Gut und eine zentrale Ressource für Innovation und Wettbewerbsfähigkeit. Die Förderung von Chancengleichheit und Gleichbehandlung ist Teil unserer Unternehmenskultur und ist in unserem Verhaltenskodex fest verankert. Über die Unterstützung des Hamburg Stipendium möchten wir unseren Beitrag für mehr Integration und Chancengleichheit in Hamburg leisten.”

Dr. Jörg Walter, Senior Group Director

 

Mabanaft

„Wir unterstützen das Hamburg Stipendium, weil Engagement, eigene Fähigkeiten und Persönlichkeit die Kriterien für eine erfolgreiche Zukunft im Beruf sein sollten. Und nicht soziale Herkunft.“

- Jonathan Perkins, Geschäftsführer

Wintershall Dea AG

„Wir sind davon überzeugt, dass Vielfalt, Offenheit und Bildung die Grundlage für ein respektvolles Miteinander sind. Eine starke Gesellschaft muss allen Menschen unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Alter, ihrem Geschlecht oder ihren finanziellen Möglichkeiten Teilhabe auf Augenhöhe bieten. Deshalb ist es uns wichtig, junge Menschen dabei zu unterstützen, sich weiterzubilden, sich einzubringen und somit uns als Gesellschaft voranzubringen – gerade mit ihren Erfahrungen und unterschiedlichen Perspektiven, die sie aus ihren Herkunftsländern mitbringen. Das Hamburg Stipendium ist ein wichtiges Projekt für dieses Ziel und wir sind stolz, es gemeinsam mit anderen starken Unternehmen als Partner zu begleiten.“

- Michael Sasse, Kommunikationsleiter von Wintershall Dea

HAMBURG WASSER

„Genau wie unser Trinkwasser sollte der gerechte Zugang zu Bildungsangeboten wie einem Studium für alle Menschen gleichermaßen verfügbar sein. Uns ist es wichtig, unsere Grundwerte im Zusammenhang mit Demokratie, Vielfalt und Chancengleichheit auch im Sinne einer gerechten Teilhabe von Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund einzubringen. Das Hamburg Stipendium eröffnet ihnen vielfältige Möglichkeiten zum Start in ein neues Leben. Wir freuen uns, diesen Weg mit unserem Beitrag fördern zu können.“

– Gesine Strohmeyer, Geschäftsführerin

Hamburger Energiewerke GmbH

„In unserer Gesellschaft wie auch in unserem Unternehmen brauchen wir alle verfügbaren Talente, Ideen und Vielfalt, damit wir unser Potenzial voll entfalten und die Herausforderung Energiewende meistern können. Wir freuen uns daher umso mehr,  dass wir mit dem Hamburg Stipendium junge Menschen auf ihrem Lebensweg und Chancengleichheit in der Bildung unterstützen können.“

– Christian Heine, Sprecher der Geschäftsführung 

 

Stromnetz Hamburg GmbH

"Als kommunales Unternehmen mit einer vielfältigen Belegschaft stehen wir für die Werte Weltoffenheit, Toleranz und Diversität. Uns ist es wichtig, dass grundsätzlich alle Menschen eine Chance auf Bildung, berufliche Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe erhalten. Mit unserem Engagement beim Hamburg Stipendium möchten wir hierfür zugleich einen Beitrag leisten und ein Zeichen setzen."

– Karin Pfäffle, Geschäftsführerin 

Außerdem bedanken wir uns für die Unterstützung beim Hamburger Abendblatt hilft e.V., der Ian und Barbara Karan Stiftung, der Mathias-Tantau-Stiftung, dem Lions Club Hamburg und der Christian und Ursula Voß Stiftung.

Flyer für Unterstützer:innen und Interessierte | Download (PDF)

Unterstützen Sie das Hamburg Stipendium!
Jetzt einsteigen!

Sie können mit Ihrem Unternehmen das Hamburg Stipendium als Sponsor bereits ab 2.800 Euro pro Förderjahr unterstützen. Als Sponsor des Hamburg Stipendiums erhalten Sie die Möglichkeit, die StipendiatInnen im Rahmen von Veranstaltungen kennenzulernen und für vielfältige Formen der Zusammenarbeit zu gewinnen.

Eine Förderung berechtigt Sie zudem, als Unterstützer des Hamburg Stipendiums aufzutreten und das Studierendenwerk macht auf seiner Homepage, den Social Media-Kanälen sowie im Rahmen der Pressearbeit auf Ihr Engagement als Sponsor öffentlich aufmerksam. Die Ausgestaltung eines Sponsorings erfolgt unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse Ihres Unternehmens.

Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen können das Hamburg Stipendium auch mit einer Spende unterstützen. Die Spendenhöhe ist frei wählbar, die Unterstützung einer Stipendiatin bzw. eines Stipendiaten für ein Förderjahr ist für 2.400 Euro möglich. Spenden erfolgen aus steuerlichen Gründen stets ohne öffentlichkeitswirksame Gegenleistung.

Möchten Sie das Hamburg Stipendium unterstützen oder sind Sie an weiteren Informationen interessiert?


Dann kontaktieren Sie uns!
Tel.: +49 40 / 41 902 386
per Mail

Eine Chance für Hamburg
Ein Beitrag zu einer vielfältigen, demokratischen Gesellschaft

Das Studierendenwerk Hamburg leistet mit dem Hamburg Stipendium einen Beitrag zu einer vielfältigen, demokratischen Gesellschaft, die jungen Menschen Chancen bietet.

Das Programm verbindet gut ausgebildete Studierende mit Hamburger Unternehmen und zeigt, dass Menschen mit Migrationshintergrund ein fester Teil unserer Gesellschaft sind, und dass wir voneinander profitieren. Unternehmen können durch ihre Unterstützung ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden und sich gleichzeitig zukünftigen Fachkräften präsentieren.

Pressestimmen:

DSW Journal - 4/2018 (S. 36/37)
UNIScene - 6/2018 
Hamburger Abendblatt - 29.09.2018 
Hamburger Wirtschaft - Februar/März 2019, A4781 (S. 50/51
Oriental Night - 04/2021
Hamburger Abendblatt - 28.04.2021
Hamburger Abendblatt - 10.07.2021
Hamburg Journal - 11.10.2021 (ab Minute 12:50)